LED-Ortseingangsschild

Aktuelles

Geschenkgutschein

v.l.: Die Leiterin der Sparkasse in Sögel und WVS-Geschäftsführerin, Andrea Rekers, Valeri Klippert, Irmgard Welling, Sparkassen-Immobilienberater Ralf Kröger und den Architekten Markus Grote mit der Urkunde zur Grundsteinlegung. Foto: Rolfes

Fürstliches Wohnen in Schloßnähe

Grundsteinlegung für neuen Wohnpark mit elf Wohnungen

Sögel. An der Schlaunallee in Sögel ist mit dem Bau eines Wohnparks mit elf Wohneinheiten begonnen worden. Bürgermeisterin Irmgard Welling gratulierte Bauherr Valeri Klippert und dem Planer Markus Grote zu dem Projekt, das „Fürstliches Wohnen“ nahe dem Schloß Clemenswerth ermöglichen soll.


Klippert hatte mit seiner Idee, eine attraktive Wohnanlage zu errichten, die Gemeinde Sögel überzeugt und die kommunalen Grundstücke am alten Rathaus  erwerben können. Bei den Planungen wurde, so der Bauherr Wert auf eine Anpassung an die bauliche Umgebung gelegt. Die Wohnungen in zwei Häusern sollten exklusives Wohnen ermöglichen.

Es entstehen an der Schlaunallee  Wohneinheiten, die zwischen 57 und 113 Quadratmeter groß sind. Sie sind im Haupthaus mit einem Aufzug und einer Tiefgarage ausgestattet und entsprechen dem Standard eines KfW-70-Energieeffizieenzhauses. Die Verkehrserschließung erfolgt durch die rückwärtig gelegenen Schückingweg. Von den Terrassen und Balkonen blickt man auf die Schlaunallee, die zum Schloss führt.

Die Wohnungen können erworben werden über die Immobilienberater der Sparkasse Emsland in Sögel und dem Immobilienbüro Jansen in Haren. Hier sind weitere Informationen zur Ausstattung und den Kaufpreisen erhältlich.

Bürgermeisterin Irmgard Welling gratulierte Valeri Klippert zu dem gelungenen Bauvorhaben an der Schlaunallee mit elf Wohnungen.


Die im Bau befindliche Wohnanlage passt sich der Umgebung auf dem Weg zum Schloß Clemenswerth an.
Grafik: MG-Architekturgesellschaft