LED-Ortseingangsschild

Kirmesverlosung - Teilnahmebedingungen

Geschenkgutschein

Unsere Teilnahmebedingungen zur Kirmes-Verlosung 18.08.2019

 

Die Sofortgewinn-Nummern

 

  1. Die Verlosung findet in der Zeit vom 22.07.2019 bis zum 18.08.2019 statt. Teilnahmeschluss ist am 18.08.2019 um 18:00 Uhr.
     
  2. Veranstalter: Wirtschaftsverband Sögel e. V. Geschäftsstelle Ludmillenhof, 49751 Sögel
     
  3. Es werden 6.000 Stück durchnummerierte Lose ausgespielt. Loswert je 1,00 EUR
     
  4. Jedes Los kann einen Sofortgewinn gewinnen. Sofortgewinne sind im Büro der Sögel-Marketing GmbH, Am Markt 2, 49751 Sögel (Touristeninformation) gegen Vorlage des Losoriginals einzulösen und das Los erhält den Hinweis „Sofortgewinn wurde eingelöst“.

    Außerdem nimmt jedes, bis zum 18.08.2019 um 18:00 Uhr, abgegebene Los an der Verlosung der drei Hauptpreise auf dem Kirmesplatz in Sögel teil. Dafür ist das Los, versehen mit Namen und Wohnort, in die bereitgestellte Losbox einzuwerfen.
    Die drei Hauptpreise werden am 18.08.2019 um 18:30 Uhr öffentlich gezogen. Die Gewinner müssen anwesend sein.
     
  5. Der Gewinnanspruch auf einen Hauptpreis erlischt am 18.08.2019 um 18:45 Uhr. Gewinnansprüche auf Sofortgewinne erlöschen am 30.08.2019 um 17:00 Uhr.
     
  6. Die Hauptpreise sind 1. Hauptpreis: 2.000 EUR in bar, 2. Hauptpreis: 1.000 EUR in bar, 3. Hauptreis: 500 EUR in bar. Mit Übergabe eines der Hauptpreise gilt der Gewinnanspruch als erfüllt. Nach Gewinnübergabe ist jede Haftung ausgeschlossen.
     
  7. Teilnahmebedingungen und Sofortgewinne können in der Geschäftsstelle, den Losverkaufsstellen und auf der Homepage des Wirtschaftsverband Sögel e. V. eingesehen werden. Über den QR-Code gelangen Sie automatisch auf die Seite.
     
  8. Personenbezogene Daten werden nur für die Verlosung erhoben und nach Beendigung vernichtet. Die Teilnahmebedingungen und Datenspeicherung werden mit dem Loserhalt anerkannt und genehmigt. Nicht ausgefüllte Lose sind ungültig und können nicht an der Hauptverlosung teilnehmen.
     
  9. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.