News

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Kostenlose Bürgertestung jetzt auch täglich möglich
Mit und ohne Voranmeldung - wir sind für Sie da
Die ab dem 10.05.2021 in Kraft tretende Niedersächsische Corona Verordnung erlaubt nun auch mehrfach die Nutzung eines kostenlosen Bürgertests. Kommen Sie daher gerne auch mehrfach in der Woche bei uns zum Testen vorbei.
Erst testen, dann innerhalb 24 Stunden zum Shoppen, zum Besuch beim Gastronomen oder zum Frisör und einfach zur eigenen Sicherheit.
Sie melden sich bei uns an oder kommen einfach ohne Termin bei uns in der Feuerwehr vorbei. Wir führen den Test durch (dauert keine fünf Minuten von Anmeldung bis Ausgang) ein paar Minuten später erhalten Sie digital das Ergebnis, oder warten im Aussenbereich auf das Dokument. Und wenn es einmal ganz dringend ist und wir in der Feuerwehr nicht vor Ort sind, rufen Sie einfach bei uns in der Dienststelle, Ulmenstraße 8 unter Tel.: 05952-9120 an! Wir sind für Sie da!

www.terminland.eu/malteser-testzentren-emsland
... MehrWeniger

Unser Team ist jetzt auch montags für Sie da, damit jeder die geforderte Negativ-Bescheinigung für den geplanten Besuch beim Frisör und in Geschäften, Stichwort "Click&meet", mit 24 Stunden Gültigkeit erhält! Auch Betriebe können sich gerne bei uns melden! ... MehrWeniger

„Notbremse“ greift am Samstag auch im Emsland

Welche Regelungen ab dann gelten – Sonderweg das Landes bei Schulen

Überschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt über einen längeren Zeitraum eine Inzidenz von 100, werden dort künftig bundeseinheitliche Maßnahmen das Infektionsgeschehen eindämmen. Ab Samstag, 24. April, gelten die neuen Regelungen des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) bundesweit und damit auch im Landkreis Emsland. Allgemeinverfügungen, die der Landkreis Emsland im Zuge der Pandemiebekämpfung erlassen hat, werden durch die neuen gesetzlichen Regelungen ersetzt.

Künftig liegt für alle getroffenen Maßnahmen die 7-Tage-Inzidenz des Robert Koch-Instituts (RKI) als zentraler Einrichtung der Bundesregierung auf dem Gebiet der Krankheitsüberwachung und -prävention zugrunde. Überschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen eine Inzidenz von 100, gelten dort ab dem übernächsten Tag bundeseinheitlich festgeschriebene Maßnahmen. Im Landkreis Emsland betrug die vom RKI veröffentlichte Inzidenz am 20. April 158, am 21. April 128 und am 22. April 128. Damit gilt die bundesweite so gennannte „Notbremse“ im Landkreis Emsland ab Samstag.

Was bedeutet das im Einzelnen: Bei privaten Zusammenkünften dürfen sich nur Angehörige eines Haushalts und eine weitere Person treffen. Von 22 bis 5 Uhr besteht eine Ausgangssperre. Nur, wer einen guten Grund hat, darf das Haus verlassen, also etwa für den Weg zur Arbeit, wer medizinische Hilfe benötigt oder seinen Hund ausführt. Sportliche Betätigungen wie Joggen oder Spazierengehen für Einzelpersonen sind bis 24 Uhr erlaubt.

Auch bei einer hohen Inzidenz wird die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln, Verbrauchsgütern des täglichen Bedarfs und existentiellen Dienstleistungen sichergestellt. Geöffnet bleiben der Lebensmittelhandel einschließlich der Direktvermarktung, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörakustiker, Tankstellen, Stellen des Zeitungsverkaufs, Buchhandlungen, Blumenfachgeschäfte, Tierbedarfsmärkte, Futtermittelmärkte, Gartenmärkte und der Großhandel. In allen Fällen bleiben natürlich die Beachtung entsprechender Hygienekonzepte und die Maskenpflicht Voraussetzung.

Bei einer Inzidenz unter 150 ist es zudem bei allen weiteren Geschäften möglich, mit Termin und mit einem aktuellen negativen Testergebnis (Click & Meet) einzukaufen, also derzeit auch im Landkreis Emsland. Im Dienstleistungsbereich bleibt alles, was nicht ausdrücklich untersagt wird, offen, also beispielsweise Fahrrad- und Autowerkstätten, Banken und Sparkassen, Poststellen und ähnliches.

Körpernahe Dienstleistungen sind ab einer Inzidenz über 100 nur noch zu medizinischen, therapeutischen, pflegerischen oder seelsorgerischen Zwecken möglich. Eine Ausnahme bilden der Friseurbesuch und die Fußpflege, allerdings nur, wenn die Kundinnen und Kunden einen aktuellen negativen Corona-Test vorlegen können und FFP2-Maske oder eine vergleichbare Maske tragen. Andere körpernahe Dienstleistungen sind nicht mehr möglich.

Die dafür benötigten Tests können bei den bekannten Stellen (Apotheken, Hausärzte, Arbeitgeber) durchgeführt werden. Darüber hinaus können die Geschäfte und Betriebe Tests zur Verfügung stellen bzw. können direkt vor Ort auch mitgebrachte Tests durchgeführt werden.

Gastronomie und Hotellerie, Freizeit- und Kultureinrichtungen schließen bei einer Inzidenz über 100. Der Abverkauf von Speisen und Getränken sowie deren Verkauf zum Mitnehmen ist generell zulässig. Zwischen 22 und 5 Uhr ist der Abverkauf von Speisen und Getränken zum Mitnehmen allerdings untersagt; die Auslieferung aber bleibt erlaubt.

Berufssportler sowie Leistungssportler der Bundes- und Landeskader können weiterhin trainieren und auch Wettkämpfe austragen - wie gehabt ohne Zuschauer und unter Beachtung von Schutz- und Hygienekonzepten. Für alle anderen gilt: Sport ja, aber alleine, zu zweit oder nur mit Mitgliedern des eigenen Hausstandes. Ausnahme: Kinder bis 14 Jahren können draußen in einer Gruppe mit bis zu fünf anderen Kindern kontaktfrei Sport machen.

Einen Sonderweg schlägt das Land Niedersachsen vorerst noch bei den Schulen ein. Die bundesweite Notbremse sieht vor, dass bei einer Inzidenz über 165 der Präsenzunterricht in Schulen und die Regelbetreuung in Kitas untersagt werden. Mögliche Ausnahmen sind die Abschlussklassen und Förderschulen. Da die bundesweite Notbremse damit strengere Regelungen für die Jahrgänge 1 bis 3 des Primarbereichs vorsieht, als sie bisher in Niedersachsen angewendet werden, ist das Land verpflichtet diese umzusetzen. Da das Land an die Gesetzgebung gebunden ist, sie allenfalls verschärfen, aber nicht eigenmächtig lockern darf, bedeutet das künftig Folgendes: Wenn in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen der Inzidenzwert von 165 überschritten wird, wechseln die Jahrgänge 1 bis 3 der Grund- und Förderschulen ins Distanzlernen (Szenario C). Eine Notbetreuung wird wie gewohnt angeboten. Für alle anderen Jahrgänge und Schulformen ändert sich in Niedersachsen zunächst nichts. Sie unterliegen für weitere Maßnahmen weiterhin einer Inzidenz von 100. Ausgenommen sind hier die vierten Klassen, Abschlussklassen, die Förderschulen für geistige Entwicklung und Tagesbildungsstätten, die unabhängig von der Inzidenz im Szenario B (Wechselunterricht) verbleiben.

Im Landkreis Emsland findet ab Montag auf Grundlage dieser Regelung weiterhin das Distanzlernen (Szenario C) statt. Die ersten bis vierten Schuljahrgänge, Förderschulen für geistige Entwicklung, Tagesbildungsstätten und Abschlussklassen der 9. und 10 Jahrgänge sowie der Sekundarstufe II werden im Szenario B unterrichtet.

Bei der Beförderung von Personen im öffentlichen Personennah- und Fernverkehr einschließlich der entgeltlichen oder geschäftsmäßigen Beförderung von Personen mit Kraftfahrzeugen samt Taxen und Schülerbeförderung besteht eine Maskenpflicht, die auch an den Bushaltestellen und in den Bahnhöfen gilt.

Wichtig auch: Sinkt die Sieben-Tages-Inzidenz unter den Wert von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner an fünf aufeinander folgenden Werktagen, tritt ab dem übernächsten Tag die Notbremse außer Kraft.
... MehrWeniger

... MehrWeniger

"Bürger wollen Sicherheit“ –
Testzentrum im Feuerwehrhaus Sögel
Malteser im Einsatz

Die Malteser in Sögel betreiben im Auftrage des Landkreises Emsland ein Corona-Schnelltestzentrum. An vier Wochentagen können sich alle Bürgerinnen und Bürger jetzt kostenlos einen Corona-Schnelltest unterziehen.

Die Malteser führen die Abstriche im Feuerwehrhaus Sögel, Industriestraße 16, an der L53 durch. Olaf Kruithoff, Vorsitzender der Hümmlinger Malteser, ist sehr zufrieden: „Mit diesem Dienst, den wir mit ehrenamtlichen Helfern bestreiten, leisten wir einen wichtigen Beitrag im Gesundheitswesen.“

Wie auch andere Testzentren wurde eine Einbahnstraße für den Ablauf geplant: Über die Anmeldung, möglichst mit vorheriger Online-Terminvereinbarung, geht es zu den zwei Testkabinen. Die medizinisch ausgebildeten Helfer*innen nehmen unter Schutzmaßnahmen die Testung vor. „Für jede Anmeldung planen wir bis zu 15 Minuten ein. So soll alles reibungslos von der Aufnahme der persönlichen Daten bis hin zur Testung verlaufen“, so Kruithoff weiter. „Wir sind der hiesigen Feuerwehr sehr dankbar für die spontane Überlassung deren Räumlichkeiten. Hier ist ein optimaler Ablauf unter Anwendung der Hygienekonzepte möglich.“ Das Ergebnis des Tests wird dann auf elektronischen Wegen der Person mitgeteilt, oder es muss im äußeren Wartebereich auf das Testergebnis gewartet werden.

Das Testzentrum an der L53 (Umgehung Werlte/Sögel) ist gut zu erreichen und hat ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Die Feuerwehr Sögel bittet jedoch ausdrücklich darum, nicht vor den Toren der Einsatzfahrzeuge zu parken!

Eine Testung kann an folgenden Tagen erfolgen:

Dienstag, von 14.00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch, von 8:00 Uhr bis 10:30 Uhr
Donnerstag, von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Samstag, von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Der Termin kann in Kürze auch online über
www.terminland.eu/malteser-testzentren-emsland gebucht werden (im Aufbau). Ohne Termin können Wartezeiten anfallen. Der Malteser macht weiterhin darauf aufmerksam, dass ein Personalausweis vorzulegen ist.
... MehrWeniger

Hallo,
gestern Abend hat sich die Projektgruppe Marketing des Sögeler Wirtschaftsverbandes zu einer Videokonferenz  getroffen! 
Von 19.00 bis 20.45 Uhr wurde viel diskutiert. Über Inhalte wird noch nichts verraten, aber ihr könnt Neugierig sein....

Hallo,
gestern Abend hat sich die Projektgruppe Marketing des Sögeler Wirtschaftsverbandes zu einer Videokonferenz " getroffen"!
Von 19.00 bis 20.45 Uhr wurde viel diskutiert. Über Inhalte wird noch nichts verraten, aber ihr könnt Neugierig sein....
... MehrWeniger

Sögel: Freigabe der neuen Industriestraße
Sögel. - Auf einer Länge von gut einem Kilometer ist eine neue Straße im Industriegebiet Püttkesberge in Sögel mit einer Anbindung an die Landesstraße 54 fertiggestellt worden. Mit dem zeitgleichen Neubau einer Abbiegespur in die Landesstraße 54 erhalten ansiedlungsinteressierte Unternehmen eine neue Anbindung in Richtung Europastraße 233.
Unmittelbar angrenzend an die neue Industriestraße wird sich das Agrarunternehmen Agron ansiedeln; aufgrund einer unerwarteten Erweiterungsmöglichkeit am bisherigen Stammsitz in Sögel hält das Unternehmen zwar an seinem Vorhaben fest, wird dieses aber in der Zeitschiene weiter nach hinten versetzen und Änderungen zu den bisherigen Plänen vornehmen. Der Flächenbedarf für den Futtermittelhersteller und Produzenten von Tiernahrung und Gartenartikeln, der an der neuen Industriestraße einen weiteren Produktions- und Logistikstandort für Agrarprodukte plant, wird trotz der Expansion am Stammsitz rund fünf Hektar betragen. Für die weiteren Flächen liegen der Gemeinde Interessenbekundungen vor.
Der Landkreis Emsland unterstützt dabei die Gemeinde Sögel beim Gewerbeflächenankauf sowie beim Bau der neuen Erschließungsstraße mit mehr als einer halben Million Euro. Dazu Landrat Marc André Burgdorf: „Es ist ein Kernanliegen des Landkreises Emsland, die Kommunen darin zu unterstützen und zu fördern, Gewerbegebiete an den jeweiligen Standorten auszubauen. Dieses dezentrale Wirken stärkt die einzelnen Kommunen und fördert die Möglichkeit, auf den entsprechenden Bedarf reagieren zu können.“
Auch der Wirtschaftsverband Sögel sieht in dem Ausbau der neuen Industriestraße einen Gewinn für Sögel. So sagte Dirk Vagedes vom Vorstand des Wirtschaftsverbandes: „Mit dieser neuen Industriestraße ist zugleich die Möglichkeit für weitere Gewerbeansiedlungen geschaffen worden. Das bringt die Wirtschaftskraft unserer Gemeinde voran!“
Ausführendes Unternehmen war die Firma Peters aus Vrees mit einem Auftragsvolumen von rund 650.000 Euro. Planung und Bauleitung lagen in den Händen des Ingenieurbüros Honnigfort und Brümmer aus Haren und Sögel.
Bildunterschrift: Vertreter des Landkreises Emsland, der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr und die Landesstraßenmeisterei Meppen, des Wirtschaftsverbandes Sögel, des Planungsbüros, der Baufirma und Verwaltung und des Rates der Gemeinde Sögel haben in diesen Tagen die neue Industriestraße im Gewerbegebiet „Püttkesberge“ freigegeben.
Foto: Gemeinde Sögel
... MehrWeniger

Endspurt.....
In der Raiffeisenbank Ems-Vechte eG wurde heute, also am 22.12.20, auch eine Adventstüte gefunden!
Herzlichen Glückwunsch dazu...

Endspurt.....
In der Raiffeisenbank Ems-Vechte eG wurde heute, also am 22.12.20, auch eine Adventstüte gefunden!
Herzlichen Glückwunsch dazu...
... MehrWeniger

Comment on Facebook

Thea Schröer 👌🎉

Dankeschön 🥰

Hallo, das Überraschungsgeschenk wurde am 21.12.20 in der Praxis für Physiotherapie und Rehabilitation reaktiv Sprenkel gefunden.

Die Gewinnerin Annika Spille aus Stavern kann sich über einen Wellnessgutschein und ein sechsmonatiges Training an geführten Geräten mit qualitativer Betreuung freuen.
Wir freuen uns natürlich mit ihr!
Überreicht wurde das Präsent vom Physiotherapeuten Marius Langen.

Hallo, das Überraschungsgeschenk wurde am 21.12.20 in der Praxis für Physiotherapie und Rehabilitation reaktiv Sprenkel gefunden.

Die Gewinnerin Annika Spille aus Stavern kann sich über einen Wellnessgutschein und ein sechsmonatiges Training an geführten Geräten mit qualitativer Betreuung freuen.
Wir freuen uns natürlich mit ihr!
Überreicht wurde das Präsent vom Physiotherapeuten Marius Langen.
... MehrWeniger

*Click&Collect*
von heute bis Mittwoch den 23.12. bieten wir innerhalb unserer Öffnungszeiten das Prinzip "ClickCollect" an. Ihr könnt somit bei uns etwas per Telefon oder Mail vorbestellen und wir weisen euch eine Zeit zu, in der die Ware dann kontaktlos abgeholt werden kann. Hierzu dann bitte das Geld passend in einen Briefumschlag legen. Alles weitere wird am Telefon besprochen, wenn bestellt wird.
Bitte achtet drauf, dass wir am 24.12. komplett geschlossen haben und auch nicht telefonisch erreichbar sind. Nach Weihnachten sind wir vom 28.12.-30.12.2020 telefonisch erreichbar.
Wir wünschen euch frohe Weihnachten😊🎄
... MehrWeniger

*Info*
Am Mittwoch findet der letzte Wochenmarkt dieses Jahres statt!🙈
Am 08.01. ist der Wochenmarkt wieder wie gewohnt, am Freitag!🤗 #wochenmarkt #meinsögel #sögel #weihnachten #shoppenshoppenshoppen
... MehrWeniger

Suchst Du noch ein Weihnachtsgeschenk?? Da hätten wir etwas!!
Der SÖGEL-GUTSCHEIN!
Einfach online bestellen und dann entweder über SMS, E-Mail, WhatsApp versenden oder Ausdrucken und verschenken. Alles natürlich persönlich gestaltbar, immer ganz individuell.
Natürlich kann er auch bei der Touristik Information gekauft werden und dann bei einer, zwei oder mehreren von unseren 48 Akzeptanzstellen eingelöst werden.

Suchst Du noch ein Weihnachtsgeschenk?? Da hätten wir etwas!!
Der SÖGEL-GUTSCHEIN!
Einfach online bestellen und dann entweder über SMS, E-Mail, WhatsApp versenden oder Ausdrucken und verschenken. Alles natürlich persönlich gestaltbar, immer ganz individuell.
Natürlich kann er auch bei der Touristik Information gekauft werden und dann bei einer, zwei oder mehreren von unseren 48 Akzeptanzstellen eingelöst werden.
... MehrWeniger

Die Überraschungstüte mit einem Gutschein und einem Mund-Nasen-Schutz mit speziellen Sögel drück vom Sportgeschäft Sportika geht an 
Anja Kuhr!
Auch von uns: Herzlichen Glückwunsch.

Die Überraschungstüte mit einem Gutschein und einem Mund-Nasen-Schutz mit speziellen Sögel drück vom Sportgeschäft Sportika geht an
Anja Kuhr!
Auch von uns: Herzlichen Glückwunsch.
... MehrWeniger

Das Bild von Julia Poker spricht für sich....

Das Bild von Julia Poker spricht für sich.... ... MehrWeniger

Es geht zum anderen Ende von Sögel!
Frau Kirschner findet an der Sigiltrastraße beim Autohaus Künnen  die Adventstüte!
Herzlichen Glückwunsch!

Es geht zum anderen Ende von Sögel!
Frau Kirschner findet an der Sigiltrastraße beim Autohaus Künnen die Adventstüte!
Herzlichen Glückwunsch!
... MehrWeniger

Bei bauXpert Knipper das erste Paar!!
Frau und Herr Mollhauer aus Dohren finden die Adventstüte und wir freuen uns mit Ihnen!

Bei bauXpert Knipper das erste Paar!!
Frau und Herr Mollhauer aus Dohren finden die Adventstüte und wir freuen uns mit Ihnen!
... MehrWeniger

Heute war ganz schön was los in Sögel und die Adventstüten gehen weg wie....
aber der Reihe nach:
Beim Modehaus Funke gab es eine kuschelige  Tagesdecke, genau das richtige für die kalten Tage!

Heute war ganz schön was los in Sögel und die Adventstüten gehen weg wie....
aber der Reihe nach:
Beim Modehaus Funke gab es eine kuschelige Tagesdecke, genau das richtige für die kalten Tage!
... MehrWeniger

Am 13.12. dann doch mal Glück gehabt: Herzlichen Glückwunsch von uns an Astrid Hüntelmann!
Im Wobus Hotel Jägerhof gab es gestern schon die Überraschungstüte für die junge Frau.

Am 13.12. dann doch mal Glück gehabt: Herzlichen Glückwunsch von uns an Astrid Hüntelmann!
Im Wobus Hotel Jägerhof gab es gestern schon die Überraschungstüte für die junge Frau.
... MehrWeniger

Bei Hermes Parkett im Industriegebiet am Mühlenberg wurde heute die 14. Adventstüte von Norbert Schröder gefunden!
Herzlichen Glückwunsch!!

Bei Hermes Parkett im Industriegebiet am Mühlenberg wurde heute die 14. Adventstüte von Norbert Schröder gefunden!
Herzlichen Glückwunsch!!
... MehrWeniger

Image attachment

Fotos von LANA Fashions Beitrag ... MehrWeniger

Liebe Kunden, wir sind Montag und Dienstag von 9 bis 22 Uhr durchgehend für Euch da!!!#derverkaufgehtweiter #lastminute #letztegelegenheit #moonlightshopping #lichterglanz #weihnachtsstimmung #adventszauber ... MehrWeniger

Hallo ihr Lieben,

auf Grund des anstehenden großen Lockdowns ab Mittwoch, den 16.12. werde ich mein Geschäft morgen, am Montag, den 14.12. und am Dienstag, den 15.12. bis 22.00 Uhr für euch öffnen. Es werden zwar keine Shootings mehr stattfinden, aber ihr könnt Gutscheine erwerben und mich, sowie viele andere Einzelhändler in Sögel und der Samtgemeinde damit unterstützen.

Gerade jetzt in dieser schwierigen Zeit, mit der Corona-Pandemie, ist es noch wichtiger Erinnerungen zu schaffen und sie für immer festzuhalten. Mit einem Fotoshooting verschenkt ihr genau das - Erinnerungen für die Ewigkeit ❤

Auch die Überraschungstüte von der Adventskalender-Aktion vom Wirtschaftsverband Sögel könnt ihr am Dienstag bei mir im Schaufenster finden.

Samtgemeinde Sögel
___
Alle Kunden, die aktuell noch auf ihre Bilder warten, schreibe ich noch persönlich an.
... MehrWeniger

... MehrWeniger

... MehrWeniger

Einkaufszeiten werden am Montag und Dienstag verlängert!!!

Einkaufszeiten werden am Montag und Dienstag verlängert!!!SÖGEL: Einkaufszeiten werden verlängert um Gedrängel zu vermeiden

Sögel. Einige Mitglieder des Wirtschaftsverbandes Sögel werden aufgrund des kommenden Lockdowns am Montag und Dienstag die Geschäfte durchgehend bis abends um 22:00 Uhr geöffnet haben. Mit Mode Funke, Sporthaus Sportika, Blumen Sewerin, Blumenkunst Hermühlen und Deeken Raumconzepte haben sich die ersten Sögeler Eiinzelhändler für diesen Service entschieden.

Es soll damit den Kunden die Möglichkeit gegeben werden, entspannt und ohne ein mögliches Gedränge ihre weihnachtlichen Besorgungen vor Ort erledigen zu können.

Der Vorstand des Wirtschaftsverbandes Sögel teilt diese kurzfristige Entscheidung am Sonntagnachmittag mit und wünscht sich, dass sich weitere Sögeler Geschäfte dieser Aktion anschließen. Dazu Vorsitzende Anja Deeken-Rickermann: „Wenn viele von unseren Mitgliedern mitziehen, kann sich die Sögeler Einkaufswelt vor der Schliessung noch einmal von ihrer besten Seite zeigen und noch einige Umsätze generieren.“

“Leider müssen wir damit auch die gut angenommene Sögeler Adventsversteck-Aktion teilweise abbrechen“, informiert Deeken-Rickermann. All die Geschäfte, die vom Lockdown betroffen sind und noch eine Adventstüte zu verstecken haben, werden diese auf den jetzigen Dienstag umdatierten. Somit stehen am Dienstag zahlreiche Gewinnertüten in den Sögeler Schaufenstern. „Es lohnt sich also ganz besonders, in Sögel bummeln zu gehen. Nichts desto trotz steht an oberster Stelle die Gesundheit. Wir werden alle sehr darauf achten, dass die Corona Regeln eingehalten werden!“
... MehrWeniger

Bei Wein und Genuss wurde heute Nachmittag das 11. Türchen von Frau Bärbel Kirschner geöffnet!
Herzlichen Glückwunsch und Prost

Bei Wein und Genuss wurde heute Nachmittag das 11. "Türchen" von Frau Bärbel Kirschner geöffnet!
Herzlichen Glückwunsch und Prost
... MehrWeniger

Heute Morgen, ganz früh fand Frau Lindemann bei Physio Vital die 10. Überraschungstüte!
Sie hat ein Dreimonatsabo für den Sensopro gewonnen!
Lennard Blank freut sich mit ihr bei der Übergabe der Adventsüberraschung.
Wir freuen uns auch! Herzlichen Glückwunsch!

Heute Morgen, ganz früh fand Frau Lindemann bei Physio Vital die 10. Überraschungstüte!
Sie hat ein Dreimonatsabo für den Sensopro gewonnen!
Lennard Blank freut sich mit ihr bei der Übergabe der Adventsüberraschung.
Wir freuen uns auch! Herzlichen Glückwunsch!
... MehrWeniger

Am 09.12. Der dritte Streich...
In der Apotheke am Amtsbrunnen findet Herr Fabian eine Überraschungstüte.
Herzlichen Glückwunsch!

Am 09.12. Der dritte Streich...
In der Apotheke am Amtsbrunnen findet Herr Fabian eine Überraschungstüte.
Herzlichen Glückwunsch!
... MehrWeniger

Comment on Facebook

Vani Fa gib mir Tipps! 😂😂😂

Hallo,
Am 08.12. wurde auch ein Überraschungsgeschenk gefunden.
Das Team von Hairfashion konnte es übergeben!
Herzlichen Glückwunsch!

Hallo,
Am 08.12. wurde auch ein Überraschungsgeschenk gefunden.
Das Team von Hairfashion konnte es übergeben!
Herzlichen Glückwunsch!
... MehrWeniger

Hallo,
neue Woche, neues Glück:
Am frühen Nachmittag gab es einen Finder für die siebte Tüte. Manfred Schröder hat ein neues Grillbesteckset, ein Druckluftset und einige Werbeartikel gefunden. Sie wurden ihm vom Marktleiter der Firma GS agri Andre Friesenborg übergeben!
Herzlichen Glückwunsch auch von uns!!

Hallo,
neue Woche, neues Glück:
Am frühen Nachmittag gab es einen Finder für die siebte Tüte. Manfred Schröder hat ein neues Grillbesteckset, ein Druckluftset und einige Werbeartikel "gefunden". Sie wurden ihm vom Marktleiter der Firma GS agri Andre Friesenborg übergeben!
Herzlichen Glückwunsch auch von uns!!
... MehrWeniger

Weiter gehts.....Nach dem am 4.12.20 die Überraschungstüte nicht gefunden wurde, ist es heute beim Bikepark Koopmann anders gelaufen!Frau Kuhn aus Haren hat sich sehr über ein Fahrradzubehörpaket im Wert von 50 Euro gefreut.
Und wir freuen uns mit ihr!
Herzlichen Glückwunsch

Weiter geht's.....Nach dem am 4.12.20 die Überraschungstüte nicht gefunden wurde, ist es heute beim Bikepark Koopmann anders gelaufen!Frau Kuhn aus Haren hat sich sehr über ein Fahrradzubehörpaket im Wert von 50 Euro gefreut.
Und wir freuen uns mit ihr!
Herzlichen Glückwunsch
... MehrWeniger

🤝🏻❤️ Hand in Hand mit der Sögeler Gastronomie🤝🏻❤️

Die Gastronomie trifft dieses Jahr schon der zweite Lockdown 🥘🚫. Wir haben uns daher überlegt, die Gastronomen in Sögel zu unterstützen 💪🏻 und Ihnen jeweils ein Lieferfahrzeug 🚗 kostenlos zur Verfügung zur stellen, damit sie während der Corona-Zeit nicht auf der Strecke bleiben und die leckeren Speisen 🥗🍝🍱🍛 zu Euch nach Hause liefern können 🧑‍🍳🚗🏠.

Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit 🌳 sind unter den 4 Lieferfahrzeugen 3 Mitsubishi Outlander Plug-In-Hybrid 🚗🔌

Die Fahrzeuge dürfen solange genutzt werden, bis die Restaurants Ihre Türen wieder öffnen können. Bei dieser Aktion sind die 👉🏻 Restaurants „International“, „Jägerhof“, „Lotus“ und „Montenegro“ 👈🏻 dabei.

Falls ihr also mal keine Lust zum Kochen habt, dann lasst Euch doch einfach ein leckeres Menü 🍱 nach Hause 🚗🏠 liefern. Somit helft auch Ihr der Sögeler Gastronomie 🥰👍🏻!

#gemeinsamgegencorona #workinghandinhand #helftmit #lieferservice #restaurantinternational #hoteljägerhof #restaurantlotus #restaurantmontenegro #sögel
... MehrWeniger

Weihnachtsstimmung auf dem Wochenmarkt in Sögel🎄😊
Bis 15:00 Uhr könnt ihr euch noch selbst davon überzeugen😉
Schaut gerne vorbei!😄
... MehrWeniger

Der zweite Streich am dritten Tag.
Die nächste Überraschungstüte geht an Frau Fabian!
Wir freuen uns mit ihr über einen Gewinn aus der Touristik Information Sögel.
Herzlichen Glückwunsch!!

Der zweite Streich am dritten Tag.
Die nächste Überraschungstüte geht an Frau Fabian!
Wir freuen uns mit ihr über einen Gewinn aus der Touristik Information Sögel.
Herzlichen Glückwunsch!!
... MehrWeniger

Comment on Facebook

Noch mal Glückwunsch 🎈

Herzlichen Glückwunsch 😉

Herzlichen Glückwunsch 💐

Hallo, 
heute haben wir den zweiten Tag unserer Weihnachtsaktion!
Wir freuen uns mit Vanessa Fabian über ein tolles Mustang-Handtuch und einen Tankgutschein des Autohaus Osters!
Herzlichen Glückwunsch Vanessa!

Hallo,
heute haben wir den zweiten Tag unserer Weihnachtsaktion!
Wir freuen uns mit Vanessa Fabian über ein tolles Mustang-Handtuch und einen Tankgutschein des Autohaus Osters!
Herzlichen Glückwunsch Vanessa!
... MehrWeniger

Comment on Facebook

Vielen liebeb Dank für das wunderschöne Geschenk 🎁 Habe mich sehr drüber gefreut. Schöne Idee.

*Info: Corona-Hilfsprogramme des Bundes und des Landes Niedersachsen
Unterstützung durch die Sögel Marketing GmbH 😉*

Über 50 verschiedene Corona-Hilfsprogramme des Bundes und des Landes Niedersachsen gibt es aktuell für Unternehmen, Soloselbständige und Vereine. Einige dieser Hilfsprogramme laufen in den nächsten Wochen und Monaten aus während weitere bereits in Planung sind. Neben den Corona-Hilfsprogrammen gibt es zusätzliche Unterstützung für Unternehmer wie z. B. steuerliche Hilfsmaßnahmen, Ausweitung des Kurzarbeitergeldes und Maßnahmen im Bereich der sozialen Absicherung.
Als kleines und mittelständisches Unternehmen (KMU), Soloselbstständiger oder Verein da den Überblick zu behalten, bei welchen der zahlreichen Unterstützungsmaßnahmen und zum Teil auch branchenspezifischen Corona-Hilfsprogrammen für Zuschüsse, Darlehen und Bürgschaften man eventuell förderfähig ist, gestaltet sich oftmals als zeitaufwendig und mühselig.
Doch für viele Unternehmen kann sich ein intensiveres Beschäftigen mit diesen Hilfsprogrammen lohnen, um sich z. B. anstehende Investitionen bezuschussen zu lassen, Arbeitsplätze oder die eigene Liquidität zu sichern. Wegen der aktuell vielen und zum Teil großzügigen Fördermöglichkeiten ist ein Vorziehen von geplanten Investitionen für das ein oder andere Unternehmen vielleicht auch eine Option.
Auch der Landkreis Emsland bietet kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) eine niedrigschwellige Förderung für produktive Investitionen zur Schaffung neuer und Sicherung vorhandener Arbeitsplätze im Landkreis Emsland an.
Eine erste Übersicht zu den vielen Hilfsprogrammen und Unterstützungsmaßnahmen des Bundes und des Landes Niedersachsen sowie zur Förderung des Landkreises Emsland für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) erhalten Sie bei der Sögel Marketing GmbH, Herrn Christian Lögering, Tel. 0 59 52 / 206 404 oder per E-Mail an loegering@soegel.de und bei der Wirtschaftsförderung des Landkreises Emsland, Herrn Bernd Otten, Tel. 05931/44-4016 oder per E-Mail an bernd.otten@emsland.de

Bildquelle: Bild von Sophie Janotta auf Pixabay
... MehrWeniger

Sögeler Wirtschaftsverband startet mit dem „Sögeler Adventsversteck“
Sögel. Der Sögeler Wirtschaftsverband hat sich für die Adventszeit etwas Besonderes einfallen lassen. Mit dem „Sögeler Adventsversteck“ lädt die Sögeler Geschäftswelt zum aktiven Schaufensterbummel ein. An jedem Tag im Dezember ist bis zum Weihnachtsfest eine Weihnachtstüte in den verschiedenen teilnehmenden Geschäften zu finden, die ein Überraschungsgeschenk beinhaltet. „So haben wir einen öffentlichen Adventskalender für unsere Kunden, die sich dann nur noch auf die Suche nach der richtigen Weihnachtstüte begeben müssen“, erklärt Vorsitzende Anja Deeken-Rickermann vom Wirtschaftsverband Sögel. 
Die Tüten werden von den teilnehmenden Geschäften selbst befüllt und sind mit einer Nummer versehen. Sie wird im Schaufenster platziert. Wenn diese Zahl identisch mit dem Tagesdatum ist, darf der erste Kunde, der die Tüte bemerkt, die Adventstüte mit nach Hause nehmen. „Damit wollen wir das Augenmerk unserer Kunden vermehrt auf die Auslagen in den Schaufenstern richten und zum adventlichen Schaufensterbummel einladen. Die Sögeler Schaufenster in diesem Jahr besonders adventlich geschmückt.“ Für den Inhalt der Tüte am 24. Dezember haben sich die Gewerbetreibenden etwas Besonderes ausgedacht. „Das wird natürlich noch nicht verraten!“
Bildunterschrift: Die „Marketing-Gruppe“ des Sögeler Wirtschaftsverbandes startet in diesem Jahr mit der Aktion „Sögeler Adventsversteck“. 
Foto: Wirtschaftsverband Sögel

Sögeler Wirtschaftsverband startet mit dem „Sögeler Adventsversteck“
Sögel. Der Sögeler Wirtschaftsverband hat sich für die Adventszeit etwas Besonderes einfallen lassen. Mit dem „Sögeler Adventsversteck“ lädt die Sögeler Geschäftswelt zum aktiven Schaufensterbummel ein. An jedem Tag im Dezember ist bis zum Weihnachtsfest eine Weihnachtstüte in den verschiedenen teilnehmenden Geschäften zu finden, die ein Überraschungsgeschenk beinhaltet. „So haben wir einen öffentlichen Adventskalender für unsere Kunden, die sich dann nur noch auf die Suche nach der richtigen Weihnachtstüte begeben müssen“, erklärt Vorsitzende Anja Deeken-Rickermann vom Wirtschaftsverband Sögel.
Die Tüten werden von den teilnehmenden Geschäften selbst befüllt und sind mit einer Nummer versehen. Sie wird im Schaufenster platziert. Wenn diese Zahl identisch mit dem Tagesdatum ist, darf der erste Kunde, der die Tüte bemerkt, die Adventstüte mit nach Hause nehmen. „Damit wollen wir das Augenmerk unserer Kunden vermehrt auf die Auslagen in den Schaufenstern richten und zum adventlichen Schaufensterbummel einladen. Die Sögeler Schaufenster in diesem Jahr besonders adventlich geschmückt.“ Für den Inhalt der Tüte am 24. Dezember haben sich die Gewerbetreibenden etwas Besonderes ausgedacht. „Das wird natürlich noch nicht verraten!“
Bildunterschrift: Die „Marketing-Gruppe“ des Sögeler Wirtschaftsverbandes startet in diesem Jahr mit der Aktion „Sögeler Adventsversteck“.
Foto: Wirtschaftsverband Sögel
... MehrWeniger

Sögel bleibt „staatlich anerkannter Erholungsort"
Sögel. Die Gemeinde Sögel behält die „staatliche Anerkennung als Erholungsort". Diese erfreuliche Nachricht habe das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung übermittelt. Die Gemeinde erfüllt „weiterhin alle Voraussetzungen für das Prädikat Erholungsort", heißt es aus dem Sögeler Rathaus.
Im Abstand von zehn Jahren müssen die Voraussetzungen für die staatliche Anerkennung neu nachgewiesen werden. Der entsprechende Antrag ist in 2019 beim Amt für regionale Landesentwicklung in Oldenburg gestellt worden. Zudem habe es im Frühjahr eine Ortsbesichtigung gegeben, um das Vorliegen der Voraussetzungen „detailliert und umfassend" zu prüfen, so stellvertretende Gemeindedirektorin Cornelia Willigmann-Kassner. Von der Sögel Marketing GmbH sei in diesem Zeitraum eine umfangreiche Checkliste abgearbeitet worden, die im Rahmen der Antragstellung für das Neuanerkennungsverfahren unter der Federführung von Willigmann-Kassner „abgearbeitet“ worden sei. Nach Vorlage aller Gutachten, Ortsbeschreibungen und Informationen sowie einer abschließenden Gemeindebereisung mit Vertretern der beteiligten Behörden und Institutionen habe man die Hoffnung auf eine erneute Anerkennung gehabt. Diese wurde nun offiziell übermittelt.
„Mit dem umfangreichen touristischen Angebot in Sögel konnten wir punkten“, freut sich auch Sögels Bürgermeisterin Irmgard Welling. So habe Sögel mit dem Programm auf Schloss Clemenswerth, aber auch dem Forum Sögel, dem Touristikverein Sögel und der Tourist-Info selbst glänzen können. Zu den weiteren Pluspunkten in Sögel zählen nicht nur ein gutes Hotelangebot und ein vielseitiges Ferienhausgebiet, ein Wanderwegenetz, viele Ruhebänke, aber auch insbesondere vielfältige Sehenswürdigkeiten. Dabei lobt Welling besonders das ehrenamtliche Engagement, mit dem die Vereine sich einbringen und gut zusammenarbeiten. „Sögel bewegt sich mit seinem touristischen Angebot auf einem beachtlich hohen Niveau. Gute Voraussetzungen, um auch in zehn Jahren wieder die Urkunde als staatlich anerkannter Erholungsort zu erhalten.“
Bildunterschrift: Über die erneute staatliche Anerkennung Sögels als Erholungsort freuen v.l. sich der Geschäftsführer der Sögeler Marketing GmbH Christian Lögering, stellvertretende Gemeindedirektorin Cornelia Willigmann-Kassner und Bürgermeisterin Irmgard Welling.
Foto: Gemeinde Sögel
... MehrWeniger

Fotos von Samtgemeinde Sögels Beitrag ... MehrWeniger

Welche Regeln gelten für Zusammenkünfte und Feiern in Niedersachsen? Hier ist die kompakte Übersicht.
Weitere Informationen gibt es hier: www.niedersachsen.de/Coronavirus/vorschriften-der-landesregierung-185856.html

#NiedersachsenGegenCorona
... MehrWeniger

Zufahrt zum Industriegebiet "Püttkesberge" wird neu geregelt
Mit der Fertigstellung der "Agronstraße" wird das Industriegebiet im Süden über den neuen Knotenpunkt A (siehe Grafik, Agronstraße/Berßener Straße L 54) verkehrlich erschlossen.
Im Bereich der bisherigen Anbindung im Knotenpunkt B (Industriestraße/Berßener Straße L 54) ist nur noch ein „Rechtsabbiegen“ möglich.

Ab kommenden Montag (12.10.) bis voraussichtlich 14.11.2020 ist während der Umbauarbeiten der Knotenpunkt B als Zu- und Abfahrt zur Industriestraße gesperrt; der Verkehr wird entsprechend umgeleitet.
... MehrWeniger

Digitale Gästeinformationen ohne Grenzen auf Sögeler Marktplatz
Region punktet mit vernetzten Daten
Meppen/Sögel. An 33 touristisch relevanten Standorten in der Grafschaft Bentheim, im Emsland und im Osnabrücker Land können sich die Gäste ab sofort digital informieren und beraten lassen. In Sögel wurde in diesen Tagen eine solche digitale Informationsplattform auf dem zentralen Marktplatz aufgestellt. Ohne viel Papierkram gibt’s den Restauranttipp, die Öffnungszeiten des Museums oder den Track zur Radroute aufs Handy. Wer sich noch orientiert, stöbert digital am Touchscreen eines Infoterminals oder lässt sich von Fotos und Filmen inspirieren.
Die hinterlegten, reich bebilderten Daten zu Gastronomie- und Übernachtungsbetrieben, zu Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen, zu Routen und zum Wetter hören nicht an der Regionsgrenze auf, sondern decken das ganze Gebiet der drei Landkreise und der Stadt Osnabrück ab. Zwölf weitere Standorte im Emsland sind über das Förderprojekt mit den Infostelen ausgestattet worden. Das Projekt insgesamt wurde mit 85.000 € vom Niedersächsischen Wirtschaftsministerium gefördert.
Dazu Christian Lögering, der neue Geschäftsführer der Sögel Marketing GmbH: “Den Regionen gelingt es mit dem Projekt, den Gästen stetig aktualisierte Daten auf interaktiven Geräten zur Verfügung zu stellen. So wird die Gästeinformation, gerade auch außerhalb der Öffnungszeiten der Tourist-Informationen, verbessert. Das ist nicht nur ein wichtiger Beitrag für die Digitalisierung im Tourismus, sondern auch für eine moderne Gästeinformation der Zukunft. Die Gäste erhalten so rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr regionsübergreifend aktuelle Informationen zu Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten, Gastronomie, Übernachtungsmöglichkeiten, Freizeitmöglichkeiten und zu Rad- und Wanderwegen mit GPS-Tracking über Sögel, dem Hümmling und das Emsland informativ und ansprechend aufbereitet.“
Zudem gibt es einen Indoor-Info-Terminal in der Tourist-Information mit gleichem digitalem Inhalt. Dieser lädt zum Stöbern im „wetterfesten Raum“ ein.
... MehrWeniger

Image attachment

Fotos von Samtgemeinde Sögels Beitrag ... MehrWeniger

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen!Christian Lögering wird neuer Geschäftsführer der SÖGEL MARKETING GmbH
Sögel: Am 01. September 2020 hat Christian Lögering die Position des Geschäftsführers der SÖGEL MARKETING GmbH übernommen und leitet damit gemeinsam mit Gemeindedirektor Günter Wigbers das Unternehmen. Der 50-jährige, der über eine Ausbildung als Diplom-Kaufmann (FH) für Tourismuswirtschaft verfügt, stellte sich im Rathaus vor. Er verfügt über 20 Jahre Berufserfahrung in verschiedenen Teilbereichen des Tourismus u. a. als selbstständiger Reiseveranstalter für Gruppenreisen und Betriebsausflüge sowie als Marketingleiter einer Hotelkooperation mit über 60 inhabergeführten 3-und 4-Sterne-Hotels bundesweit und als Marketingleiter des Harzer Kur- und Urlaubsortes Bad Grund (Harz).
Nach einer entsprechenden Stellenausschreibung und einem umfassenden Auswahlverfahren wurde Christian Lögering nun von den Vertretern der Institutionen seines zukünftigen Aufgabenfeldes begrüßt, darunter Gemeindedirektor Günter Wigbers nebst Stellvertreterin Cornelia Willigmann-Kassner, Oliver Fok vom Emslandmuseum Clemenswerth und zugleich als Vertreter des Touristikvereins Sögel sowie Anja Deeken-Rickermann als Vorsitzende des Wirtschaftsverbandes Sögel.
Wigbers umriss Lögerings Aufgabenfeld: „Herr Lögering bildet die Schnittstelle zwischen der Gemeinde Sögel und dem Wirtschaftsverband Sögel. Außerdem wird er die Kooperation mit den touristischen Anbietern der Region suchen, neue Angebote entwickeln und mit der Geschäftsführung des Naturpark Hümmlings zusammenarbeiten.“ Lögering und Museumsleiter Fok sind sich einig, die Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und dem dem Emslandmuseum Schloss Clemenswerth weiter zu intensivieren. „Hier haben wir eine gesunde Basis, die noch ausbaufähig ist.“
Auch Anja Deeken-Rickermann trug ihre Vorstellungen zur künftigen Zusammenarbeit mit der Sögel Marketing GmbH vor. „Wir wollen gemeinsam Sögel als Marke stärken, vorhandene Potentiale nutzen und ausbauen.“
„Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe und die damit verbundene Herausforderung“, so Christian Lögering über seine Bestellung.
Gemeindedirektor Wigbers zeigte sich überzeugt davon, dass fachlich und menschlich alles sehr gut passt. „Mit Christian Lögering haben wir eine qualifizierte Fachkraft verpflichten können, von deren Ideen wir zweifelsohne profitieren werden“, so Wigbers.
Der neue Geschäftsführer sieht das neue Aufgabenfeld als anspruchsvolle Herausforderung mit viel Entwicklungspotential an. „Sögel, der Hümmling und das Emsland sind reizvolle Destinationen. Ich will schwerpunktmäßig neue Akzente im regionalen Tourismus setzen und dabei die interkommunale Zusammenarbeit auf dem Hümmling und mit dem Landkreis Emsland intensivieren.“ Im Bereich Wirtschaftsförderung wolle er dazu beitragen, Kontakte zu ortsansässigen Unternehmen zu pflegen und neue dazu zu gewinnen.
... MehrWeniger

... MehrWeniger

Verehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
nach größeren Infektionsgeschehen auf ausländischen und einigen bundesdeutschen Schlachthöfen, bei Paketdienstleistern, nach Familienfeiern oder Gottesdiensten, ist auch in Sögel und der gesamten Region die Sorge der Menschen groß; schließlich arbeiten bei Firma Weidemark rund 2.000 Menschen. Gerade in den letzten Tagen erreichen uns viele Fragen rund um das Thema Corona und welche Vorsorgemaßnahmen bisher getroffen wurden. Auch werden wir um Einschätzungen gebeten, wie sich die weitere Entwicklung darstellt. Eine Auswahl der häufigsten Fragestellungen und unsere Antworten darauf möchte ich Ihnen hiermit gern geben.

1. Gibt es ein Infektionsgeschehen auf dem Sögeler Schlachthof ?
Es sind mehrere tausend Tests bereits erfolgt. Aktuell ist ein einziger Fall mit Bezug auf den Schlachthof bekannt. Alle Kontaktpersonen dieser infizierten Person befinden sich in häuslicher Quarantäne. 140 Personen aus dem gleichen Produktionsbereich der infizierten Mitarbeiterin sind gestern vorsorglich freigestellt worden, obwohl diese 140 Mitarbeiter gerade erst am Mittwoch dieser Woche negativ getestet worden. Ein Infektionsgeschehen ist daher nach unserem aktuellen Kenntnisstand nicht gegeben. Darüber hinaus gibt es – ohne Bezug zum Schlachthof – zwei neue Infektionsfälle in Sögel.

2. Wie viele Schweine werden auf dem Sögeler Schlachthof augenblicklich geschlachtet ?
Die Schlachtkapazitäten sind in den letzten Tagen reduziert worden. Waren es in der Vergangenheit rund 15.000 Schweine, liegt diese Zahl aktuell zwischen 12.000 und 13.500 pro Tag. Die Gründe dafür sind vielfältig. Insbesondere aber liegt es wohl daran, dass derzeit zwecks Einhaltung von Abständen weniger Menschen auf dem Schlachthof arbeiten und großzügige Pausenregelungen gelten.

3. Werden aktuell noch neue Arbeitnehmer eingestellt ?
Nachdem der Einsatz der Mitarbeiter bereits um rund 20 Prozent reduziert worden ist, gilt für den Standort Sögel jetzt ein grundsätzlicher Einstellungsstopp. Von anderen Schlachthofstandorten dürfen keine Mitarbeiter nach Sögel wechseln. Wenn wenige Mitarbeiter in der jüngsten Vergangenheit noch aus Rumänien eingereist sind, galt für sie eine 14-tägige häusliche Quarantäne. Sie wurden zweimal getestet, und zwar bei ihrer Ankunft und vor der Arbeitsaufnahme auf dem Schlachthof.

4. Dürfen Arbeitnehmer einen Heimaturlaub antreten ?
Obwohl den Arbeitnehmern geraten wird, während der Urlaubszeit nicht in ihre Heimat zu fahren, werden alle Rückkehrer sowie grundsätzlich alle Personen, die länger als96 Stunden nicht im Schlachthof gewesen sind, erst dann der Zugang zum Werk gestattet, wenn ihre erneute Untersuchung einen negativen Befund ergeben hat.

5. Gibt es bereits Quarantäne-Wohnungen ?
Die Werkvertragsunternehmen und auch die Firma Weidemark halten vorsorglich Quarantäne-Wohnungen vor, um in einem Infektionsfall erkrankte Menschen zu isolieren. Bei Bedarf stellt das Werkvertragsunternehmen unter Aufsicht der Firma Weidemark die Versorgung betroffener Personen sicher.

6. Wie häufig wird getestet ?
Alle rund 2000 Mitarbeiter, auch aus der Verwaltung und aus der Fleischuntersuchungsstelle, sind bereits getestet worden. Diese Tests laufen weiter. Ziel ist es, alle Mitarbeiter aus den Produktionsbereichen wenigstens einmal pro Woche zu testen, um ein Infektionsgeschehen frühzeitig zu erkennen.

7. Wer bezahlt die Corona-Tests ?
Es kommt darauf an, wer die Tests veranlasst. Das betriebseigene Testzentrum finanziert die Firma Weidemark. Behördlich veranlasste Tests werden nach unserer Kenntnis vom Land bezahlt. Außerdem sind auch die Krankenkassen eingebunden.

8. Wie ist gewährleistet, dass nur betriebseigenes Personal in den Schlachthof gelangt ?
Alle Mitarbeiter verfügen über einen elektronisch auslesbaren Chip, der den Zugang zum Schlachthof gestattet. Um Missbrauch zu verhindern, ist am Werkstor außerdem ein Handvenenscanner im Einsatz, um die Identität der zutrittsberechtigten Person einwandfrei sicherzustellen.

9. Welche sonstigen Vorsorgemaßnahmen werden getroffen ?
An allen Zugängen sind Wärmebildkameras im Einsatz, um Menschen mit Symptomen frühzeitig zu erkennen. Das Gesundheitsamt und der Krisenstab in Meppen stehen in ständigem Austausch mit dem Schlachthof. Während die Lüftungsanlagen der Produktionsbereiche bereits vor Wochen mit Entkeimungsgeräten ausgestattet wurden, sind diese nun am vergangenen Wochenende auch in die Belüftungsanlagen für die Umkleide- und Pausenräume installiert worden. Um Begegnungen zwischen Arbeitern verschiedener Produktionsbereiche zu verhindern, gelten für die Nutzung von Sanitäreinrichtungen und Pausenräumen strenge Verhaltensregeln. Zeitlich versetzte Schichten und Pausen verhindern den Begegnungsverkehr der Arbeitskolonnen. Zusätzliche Zelte im Außenbereich mit Cateringstationen dienen als Pausenräume.

10. Was tun die Behörden, um ein Infektionsgeschehen zu verhindern ?
Während der Zoll, das Veterinäramt, das Gesundheitsamt, das Gewerbeaufsichtsamt, das betriebseigene Qualitätsmanagement und natürlich die großen Kunden wie Aldi, Lidl, Edeka oder auch McDonald’s den Schlachthof mit seinen hygienischen Anforderungen und Arbeitsabläufen schon immer regelmäßig kontrollieren oder durch Auditorenteams inspizieren lassen, sind diese Aufsichtstätigkeiten nochmals intensiviert worden.

11. Warum fahren noch immer PKWs und Bullis mit Gütersloher Kennzeichen durch Sögel ?
Da einige Werkvertragsunternehmen ihren Hauptsitz im Kreis Gütersloh haben, sind deren Fahrzeuge dort auch zugelassen. Die in Sögel mit Gütersloher Kennzeichen vorhandenen Fahrzeuge werden aber nur hier vor Ort genutzt oder auf der Route Sögel-Osteuropa.

12. Wie viele Werkvertragswohnungen gibt es in der Samtgemeinde Sögel ?
In unserem Zuständigkeitsbereich befinden sich aktuell rund 90 Werkvertragswohnungen, die laufend kontrolliert werden. Nicht wenige Arbeitnehmer wohnen aber auch mit ihren Familien in Privatwohnungen. Außerdem haben Arbeitnehmer auch privat und gemeinschaftlich mit Kollegen Wohnungen gemietet.
Für jede Werkvertragswohnung und für gemeinschaftlich genutzte Privatwohnungen haben wir einen deutschsprachigen Ansprechpartner, der uns, dem Ordnungsamt oder der Polizei bei zu klärenden Sachverhalten zur Verfügung steht.

13. Wer kontrolliert die Wohnverhältnisse ?
Sämtliche Werkvertragswohnungen werden von der Samtgemeinde Sögel und dem Landkreis Emsland regelmäßig kontrolliert. Geprüft wird dabei, ob das Baurecht eingehalten ist, ob ausreichend Fluchtwege und Brandmelder vorhanden sind oder ob beispielsweise genug Sanitäreinheiten zur Verfügung stehen. In der Samtgemeinde Sögel gelten auf der Grundlage der mit den Werkvertragsfirmen geschlossenen Verträge über die niedersächsische Bauordnung hinaus höhere Anforderungen hinsichtlich der Ausstattung der Wohnungen mit Wasch- und Duschgelegenheiten. Der Grund dafür liegt darin, dass für Mitarbeiter eines lebensmittelverarbeitenden Betriebes hohe Hygieneanforderungen gelten müssen. Die Firma Weidemark hat darüber hinaus für die Wohnungen der eigenen und der Werkvertragsarbeitnehmer Desinfektionsmittel und Hygieneartikel zur Verfügung gestellt.

14. In Rheda-Wiedenbrück gab es Probleme mit der Beschaffung der personenbezogenen Daten der Werkvertragsunternehmen. Ist das auch in Sögel der Fall ?
Die Firma Weidemark darf – genau wie Tönnies in Rheda-Wiedenbrück - nach Werkvertragsrecht und der gültigen datenschutzrechtlichen Regelungen nur im Besitz von Daten eigener Mitarbeiter sein, nicht aber der der Werkvertragsarbeitnehmer. Der Firma Weidemark selbst beispielsweise ist nur die Erfassung und Speicherung des Zugangs, nicht aber die Zeiterfassung und auch nicht Speicherung der Adressen der Werkvertragsarbeitnehmern erlaubt. Andererseits haben wir in Sögel mit dem Verhaltenskodex und der Wohnungszertifizierungsrichtlinie vertragliche Vereinbarungen mit den Werkvertragsunternehmen und verfügen so in Kombination mit dem Einwohnermeldewesen auch über einen jeweils sehr aktuellen Datenbestand.

15. Welche Rolle spielt das Kolping-Europabüro in diesen Wochen ?
Die Verunsicherung bei den Einheimischen ist die eine Seite. Die Verunsicherung bei den Arbeitnehmern ist aber genauso groß. Das Kolping-Europabüro wird seine Beratungsleistungen mit finanzieller Unterstützung der Samtgemeinde Sögel, die sich über die Werkvertragsunternehmen und die Firma Weidemark refinanziert, nochmals ausweiten. Das Kolping-Europabüro und die Samtgemeinde Sögel sind übereinstimmend der Auffassung, dass die ausländischen Mitarbeiter jetzt unsere besondere Solidarität brauchen. Mit der bevorstehenden Abschaffung des Werkvertragswesens werden sich viele Veränderungen ergeben und die Anforderungen an das Kolping-Europabüro nochmals steigen. Wir müssen den Arbeitnehmern ihre Zukunftsängste nehmen. Neben der persönlichen Beratung ist das Kontakthalten über die sozialen Medien mit den Arbeitnehmern in ihrer Landessprache nochmals wichtiger geworden.

16. Welche Probleme wären mit weiteren Schlachthofschließung verbunden ?
Unabhängig von den Zukunftsängsten der Arbeitnehmer werden die Komplettschließungen von Schlachthöfen und die reduzierten Schlachtzahlen in Sögel wie auch an anderen Standorten die Landwirtschaft kurzfristig vor große Probleme stellen. Nach unserer Einschätzung fehlen derzeit gut 20 Prozent der Schlachtkapazitäten in Deutschland. Bei einer Millionen Schlachtungen pro Woche bedeutet dies, dass damit zu rechnen ist, dass bei weiter anhaltender Situation jede Woche 200.000 Schweine in Deutschland nicht geschlachtet werden können. Ferkelerzeuger, Mäster, Viehhändler, Zulieferer, Dienstleister und Handwerker, aber auch der Lebensmitteleinzelhandel werden unterschiedlich betroffen sein, manche wird es hart treffen. Und wir werden eine Tierschutzdebatte bekommen, bei der es darum gehen wird, wie es ethisch zu verantworten ist, hunderttausende von gesunden Schweinen und auch Ferkeln zu töten und in Deutschland Millionen Tonnen wertvoller Lebensmittel wegzuwerfen.
Günter Wigbers
Samtgemeindebürgermeister“
... MehrWeniger

Es profitieren Betriebe, die von der Corona-Krise betroffen sind, ihre Lehrstellenzahl aber nicht verringern. ... MehrWeniger

Mehr lesen

Hier finden Sie uns

Wirtschaftsverband Sögel e. V. (WVS)
Ludmillenhof z. Hd. Jürgen Rolfes
49751 Sögel (Emsland)

So erreichen Sie uns

Tel.: 05952/206-115 
Fax: 05952/206-615
E-Mail: info@wv-soegel.de


© Copyright 2021 Wirtschaftsverband Sögel e. V. | Datenschutz | Impressum